Hot! U19: Erster Auswärtssieg der Saison – 2:0 bei Quelle Fürth

Viktoria Aschaffenburgs A-Junioren sind wieder mittendrin im Kampf um den Klassenerhalt

Am viertletzten Spieltag der Bayernliga Saison 2014/2015 hat die Elf von Trainer Tuncay Nadaroglu einen vielleicht entscheidenden Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Mit 2:0 gewannen die Weiß-Blauen beim Tabellendritten Quelle Fürth.

Die Viktoria, die in der ganzen Saison noch keinen einzigen Auswärtssieg einfahren konnte, hatte sich für das eklatant wichtige Duell bei der SG Quelle Fürth viel vorgenommen, um die letzte Chance auf den Klassenerhalt zu wahren.

Die SVA-U19 bejubelt den 2:0-Sieg bei Quelle Fürth (© Viktoria Aschaffenburg)

Die SVA-U19 bejubelt den 2:0-Sieg bei Quelle Fürth (© Viktoria Aschaffenburg)

Es entwickelte sich von Beginn an eine kampfbetonte Partie mit kaum Torraumszenen. Trotzdem ging die Viktoria mit 1:0 in Führung. In der 41. Spielminute segelte ein 55-Meter-Freistoß aus der eigenen Hälfte in den Strafraum der Fürther und eine Verlängerung machte aus dem Schuss von Eren Adigüzel einen unhaltbaren Ball, der zur Freude der SVA-Mannschaft im Netz zappelte.

Zur zweiten Halbzeit brachte das Trainerteam Nadaroglu/Banbal den schnellen Marco Defigus, um das Offensivspiel zu beleben. Dies gelang eindrucksvoll, denn der Joker stach. Fabio Sanchez setzte Defigus toll in Szene und der ließ sich nicht zweimal bitten – 2:0 (57.). Die Zweitoreführung wurde dann routiniert heruntergespielt und der erste Auswärtssieg der Saison eingetütet.

Drei Spieltage vor Saisonende trennen die Viktoria nur noch zwei Punkte vom rettenden Ufer. Am Sonntag, den 10. Mai, kommt es auf dem Sportgelände an der Kleinen Schönbuschallee zum Abstiegsschlager zwischen Viktoria Aschaffenburg (10., 18 Punkte) und dem 1. FC Schweinfurt 05 (11., 16 Punkte). Anpfiff ist um 13 Uhr.

 

SG Quelle Fürth – Viktoria Aschaffenburg 0:2 (0:1)

Aschaffenburg: Michael Hennig – Peter Miltenberger, Eren Adigüzel (67. Erdal Kilincaslan), Ali Zaeteri, Lucas Gora, Luca Zucchi, Fabio Sanchez, Jakob Traut, Alper Gökalp (46. Marco Defigus), Furkan Sandikci (82. Noel Bieber), Carsten Albrecht

Weiter im Kader: Patrick Kasiow (TW)

Tore: 0:1 Christopher Uwadia (41., ET), 0:2 Marco Defigus (57.)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *