U19 kämpft und beendet eigene Durststrecke

Viktoria-Elf trotzt widrigen Umständen und punktet in Erlangen-Bruck

5 vor 12. So oder so ähnlich steht es aktuell um die A-Junioren Mannschaft des SV Viktoria, die sich nach dem Aufstieg in die zweithöchste Spielklasse der U19-Altersklasse, um das Überleben und den Klassenerhalt in der Bayernliga kämpft. Nach 6 Niederlagen in Folge trotzte die Elf von Tuncay Nadaroglu dem FSV Erlangen-Burck einen Punkt ab.

Für die Mannschaft vom Schönbusch kommt es aktuell knüppeldick. Insgesamt muss das Trainerteam Nadaroglu/Banbal fünf verletzte Spieler kompensieren. Zu allem Überfluss fehlte auch noch Torhüter Michael Hennig, der eine schulische Veranstaltung nicht verpassen konnte. Somit reisten die Viktorianer nur mit 12 Mann nach Erlangen-Bruck, um die eigene Durststrecke zu beenden.
Mehr als 5 Monate nach dem 1:0-Heimsieg gegen den SV Wacker Burghausen (Samstag, 5. Oktober 2014) landeten die Viktoria-Junioren einen überraschenden Punktgewinn und dürfen sich nach dem 1:1-Unentschieden ein bisschen als Sieger fühlen.

Aufgrund der widrigen Platzverhältnisse war beiden Kontrahenten schnell klar, dass es mit schönem, gepflegten Passspiel nicht funktionieren würde. Der Weg zum Erfolg ging nur über den Kampf und lange Bälle. Bis unmittelbar vor der Pause hielt die SVA-Defensive dicht und das 0:0. Patrick Kasiow im Tor der Viktoria hatte zu diesem Zeitpunkt schon drei Mal stark pariert, trotzdem war er bei einem Nachschuss machtlos – 0:1.

Drei eigene Chancen durch Erdal Kilincaslan, Carsten Albrecht und Furkan Sandikci blieben in den ersten 40 Minuten ungenutzt. Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte machte es Sandikci besser, als er nach einem langen Einwurf von Philip Knorr das umjubelte Tor zum Ausgleich erzielte. Dabei blieb es. Die Viktoria beendete die lange Durststrecke und schöpft neue Hoffnung im Kampf um den Klassenerhalt.

 

FSV Erlangen-Bruck – Viktoria Aschaffenburg 1:1 (1:0)

Aschaffenburg: Patrick Kasiow – Eren Adigüzel, Philipp Knorr, Lucas Gora, Ali Zaeteri, Luca Zucchi, Furkan Sandikci, Jakob Traut, Erdal Kilincaslan (37. Fabio Sanchez), Carsten Albrecht, Marco Defigus

Tore: 1:0 Moritz Fischer (42.), 1:1 Furkan Sandikci (47.)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *