A-Junioren erkämpfen 1:0-Sieg gegen Schweinfurt

Viktoria Aschaffenburg siegt in dramatischem Duell mit 1:0 gegen den Nachwuchs vom 1. FC Schweinfurt 05

Am 20. Spieltag der A-Junioren Bayernliga – nur zwei Spieltage vor Saisonende – gelingt dem Team von U19-Trainer Tuncay Nadaroglu ein vielleicht ganz entscheidender Schritt hin in Richtung Klassenerhalt. Gegen den akut vom Abstieg bedrohten Kontrahenten aus Schweinfurt siegen die Weiß-Blauen nach hart umkämpfter Partie knapp mit 1:0.

„Diese Spiele gegen die direkten Kontrahenten musst du gewinnen“, wenn du auf den letzten Drücker die Klasse halten möchtest. Dies oder etwas ähnliches hat das Viktoria-Trainerteam Nadaroglu/Banbal seinen Schützlingen eingetrichtert, denn die Weiß-Blauen haben sich mit dem Sieg gegen Quelle Fürth und Schweinfurt 05 selbst in die Lage versetzt, die Klasse zu halten.

Co-Trainer Banbal sah eine hochdramatische, vom Kampf um jeden Zentimeter Rasen geprägte Partie, in der seine Spieler zwei Mal in Unterzahl bestehen mussten und etliche Minuten Nachspielzeit verstrichen, ehe der überlebenswichtige Sieg eingefahren werden konnte.

Die Gäste aus der Kugellagerstadt taten alles, um die Punkte vom Schönbusch zu entführen, setzten die Weiß-Blauen früh unter Druck und hatten mehr vom Spiel, als die Gastgeber. Doch die Viktoria steckte nie auf, schmiss alles in die Waagschale und nutzte eiskalt die eine sich bietende Torchance zum umjubelten Siegtreffer. In der 73. Spielminute flankte Furkan Sandikci und fand in Ali Zaeteri einen dankbaren Abnehmer, der den Ball ins Tor bugsierte. Danach mussten noch einige bange Minuten überstanden werden, ehe Schluss war und die 3 Punkte auf der Habenseite eingetragen werden konnten.

Die letzten beiden Saisonspiele stellen für den Viktoria-Nachwuchs noch einmal richtige Prüfungen dar, auf dem Weg zum Klassenerhalt in der zweithöchten U19-Spielklasse. Bei der noch um die Meisterschaft und den Aufstieg in die Bundesliga kämpfenden Spielvereinigung Unterhaching und eine Woche später zuhause gegen den direkten Kontrahenten FC Memmingen muss die U19-Mannschaft beweisen, dass sie im Haifischbecken Bayernliga bestehen kann.

 

Viktoria Aschaffenburg – 1. FC Schweinfurt 05 1:0 (0:0)

Aschaffenburg: Michael Hennig – Peter Miltenberger, Eren Adigüzel, Philipp Knorr (46. Ali Zaeteri), Lucas Gora, Luca Zucchi, Fabio Sanchez, Jakob Traut, Carsten Albrecht, Furkan Sandikci (90. Noel Bieber), Marco Defigus (62. Alper Gökalp) (Trainer: Tuncay Nadaroglu)

Weiter im Kader: Patrick Kasiow (TW)

Tore: 1:0 Ali Zaeteri (73.)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *