Von Deisenhofen „um die Ecke gebracht“

Beim 0:2 gegen den Oberhachinger Stadtteilverein stand die Viktoria-Defensive auf Kriegsfuß mit den Standards

Am 5. Spieltag der Bayernliga Nord musste die U19 des SVA zum FC Deisenhofen reisen und hatte sich im Duell der Aufsteiger einiges vorgenommen. Am Ende hatte allerdings der letztjährige Meister der Landesliga Süd mit 2:0 die Nase vorn.

Bei der Viktoria war zu Beginn viel Sand im Getriebe, doch konnte man sich mit zunehmender Spieldauer steigern. In der 24. Minute konnte die Viktoria nach einer Ecke des Gastgebers nicht kontrolliert klären, Alexander Rojek nahm aus knapp 30 Metern Maß zu einem Sonntagsschuss in den Winkel. Auch das 0:2 in der 56. Minute resultierte aus einer Ecke und der anschließenden Konfusion im Viktoria-Deckungsverband. Der Schiedsrichter meinte im Getümmel ein Handspiel erkannt zu haben und ziegte auf den Punkt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Robert Hügel zum 2:0-Endstand. Zu allem Überfluss sah Dennis Denk in der 71. Spielminute auch noch die Rote-Karte, so dass er vorerst zuschauen muss.

„Auch wenn wir sicherlich nicht gut gespielt  haben, wäre heute mehr drin gewesen“, trauerte Co.-Trainer Ersan Banbal den verschenkten Punkten gegen einen „machbaren“ Gegner nach. Im anstehenden Heimspiel gegen den Tabellennachbarn Wacker Burghausen sollte unbedingt gepunktet werden, will man sich nicht für längere Zeit in unteren Tabellenregionen einrichten. Leichter gesagt als getan, denn die wackeren Oberbayern spielten unlängst noch zwei Ligen höher als der SVA.

 

FC Deisenhofen – Viktoria Aschaffenburg 2:0 (1:0)

Aschaffenburg: Michael Hennig – Peter Miltenberger (62. Erdal Kilincaslan), Lucas Gora, Eren Adigüzel (46. Philipp Knorr), Manuel Schüler (86. Fabio Sanchez) – Dennis Denk, Luca Zucchi, Furkan Sandikci, Jakob Traut – Carsten Albrecht, Alper Gökalp (78. Jan Oettinger) Weiter im Kader: Tim Glanz (TW)

Tore: 1:0 Alexander Rojek (24.), 2:0 Stefan Dzakula (57., FE)

Besondere Vorkommnisse: Dennis Denk (71. Rote Karte)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *