U19 verliert unglücklich mit 0:1 in Memmingen

Tor in der Nachspielzeit schockt Nadaroglu-Elf – 0:1 beim FC Memmingen

Am 11. Spieltag der Bayernliga musste die U19-Mannschaft vom SV Viktoria zum schweren Auswärtsspiel beim Tabellenvorletzten FC Memmingen reisen. Bis kurz vor Schluss stand es 0:0, ehe der FCM quasi mit dem Schlusspfiff die 0:1-Niederlage der Viktoria herstellte.

11 Spiele haben die A-Junioren des SVA bislang seit dem Aufstieg in die zweithöchte Spielklasse der ältesten Junioren hinter sich gebracht. Zwei Siege, zwei Unentschieden und sieben Niederlagen stehen zu Buche. Mit daraus resultierenden acht Punkten kann am Schönbusch keiner zufrieden sein, am wenigstens das Trainerduo Nadaroglu/Banbal und die U19-KIcker der Diva vom Schönbusch. Eines ist jetzt schon sicher: Die mehr als unglückliche 0:1-Last-Minute-Niederlage gegen Memmingen lässt einen hochspannenden Saisonendspurt erwarten.

Am Sonntag, den 8. März 2015, starten den Weiß-Blauen mit einem echten 6-Punkte-Spiel in die Rückrunde. Gegen den SK Lauf soll ein Sieg her, um gleich mit Schwung und Punkten in die zweite Halbserie zu starten, an deren Ende der Klassenerhalt stehen soll.

 

FC Memmingen – Viktoria Aschaffenburg 1:0 (0:0)

Aschaffenburg: Tim Glanz – Dennis Denk, Lucas Gora, Eren Adigüzel, Philipp Knorr – Jakob Traut (90. Peter Miltenberger), Furkan Sandikci (87. Manuel Schüler), Luca Zucchi, Jan Oettinger (46. Erdal Kilincaslan) – Alper Gökalp (86. Marco Defigus), Carsten Albrecht

Weiter im Kader: Michael Hennig (TW)

Tore: 1:0 Benjamin Sakrak (90.+2)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *