U23 demontiert SC Schollbrunn – 6:1

Regionalliga-Nachwuchs schlägt ersatzgeschwächten Tabellendritten deutlich – Fiordellisi trifft vierfach

In der Bezirksliga Unterfranken West musste die U23 vom SV Viktoria am Wochenende gleich zwei Mal antreten. Wer gedacht hat, dass die 3:4-Last-Minute-Niederlage vom Freitagabend noch in den Knochen steckt, der sah sich getäuscht.

4-facher Fiordellisi überzeugte gegen Schollbrunn

4-facher Fiordellisi überzeugte gegen Schollbrunn

Die Mannschaft von Viktoria-Coach Felix Pokas zeigte eine starke Leistung gegen den Tabellendritten, der mit einigen Ausfällen zu kämpfen hatte. Dem 0:1 durch Richard Diehm (9.) folgte ein wahres Viktoria Feuerwerk. Der wiedergenesene Giulio Fiordellisi sorgte per Doppelpack für die 2:1-Führung (28., 35.). Mert Sinan Pekesen, der aufgrund einer roten Karte in der Regionallga aussetzen musste, sorgte in der 38. Minute für die 3:1-Pausenführung.

Nach dem Seitenwechsel machte der SVA in Person von Fiordellisi dort weiter, wo er nach 45 Minuten aufgehört hatte. Der italienische Stürmer erhöhte auf 4:1 (50.) und Innenverteidiger Djordje Vlacic konnte ebenfalls einnetzen – 5:1 (77.). Den Schlusspunkt zum 6:1-Endstand markierte erneut der heute überragende Fiordellisi in der 81. Spielminute.

Das nächste Duell unserer U23 findet am 27. April statt. Dann zu Gast an der Kleinen Schönbuschallee ist der TSV Lohr.

 

Viktoria Aschaffenburg II – SC Schollbrunn 6:1 (3:1)

Aschaffenburg: Dennis Bauer – Kristian Pejic, Djordje Vlacic, Dennis Binder, Piero Marchese – Roberto Desch (64. Gökhan Öztas), Matthias Bienek (9. Marius Diwersi), Arwed Kellner, Mert Sinan Pekesen – Giulio Fiordellisi, Luis Stadtmüller (69. Kreshnik Kryezia)

Tore: 0:1 Richard Diehm (9.), 1:1 Giulio Fiordellisi (28.), 2:1 Giulio Fiordellisi (35.), 3:1 Mert Sinan Pekesen (38.), 4:1 Giulio Fiordellisi (50.), 5:1 Djordje Vlacic (77.), 6:1 Giulio Fiordellisi (81.)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *