U23 peilt Sprung ins gesicherte Mittelfeld an

Im Heimspiel gegen den Tabellensechsten Neuhütten/Wiesthal sollen dafür drei Punkte her

Sehr wetterwendig präsentierte sich die Elf von Felix Pokas in der Saison 2014/15 der Bezirksliga Unterfranken bis dato. Pünktlich zum meteorologischen Frühlingsanfang soll auch das Tabellen-Quecksilber in Bewegung gebracht werden.

Voraussetzung dafür wäre ein Sieg im Heimspiel (Sonntag, 8. März, 15 Uhr) gegen die 2012 fusionierte Truppe von Neuhütten/Wiesthal, die mit vier Punkten Vorsprung auf den SVA auf Platz sieben in der Tabelle überwinterte. Das Hinspiel hatten die Hochspessarter mit 2:1 für sich entscheiden können. Einen Trend, der eines der beiden Teams klar favorisieren würde, gibt es jedoch nicht. Es lässt sich lediglich feststellen, dass der SVA seine beiden letzten Heimspiele vor der Winterpause gewinnen konnte, während der TSV auswärts zuletzt zweimal unterlag (darunter eine demoralisierende 0:9-Schlappe beim Tabellenführer Kickers Würzburg). Die Viktoria wäre sicherlich auch mit einem Tor zufrieden, wenn es denn für drei Punkte reicht.

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *