U23-Mannschaft seit 4 Spielen ungeschlagen – 1:1 in Mönchberg

Bayernliga-Nachwuchs erkämpft Last-Minute-Punkt beim Auswärtsspiel in Mönchberg

In der Schlussphase der Bezirksliga Unterfranken West muss sich die Elf von U23-Trainer Felix Pokas mächtig strecken, um den Klassenerhalt zu realisieren. Dass dieses Ziel nach wie vor erreicht werden kann, liegt vor allem daran, dass in den letzten 4 Begegnungen satte 8 Punkte eingefahren werden konnten.

Beim ebenfalls vom Abstieg bedrohten Kontrahenten VfL Mönchberg war nach zuletzt zwei Kantersiegen – 6:0 in Heidingsfeld und 12:2 gegen den Schollbrunn – nicht damit zu rechnen, dass es ein leichtes Spiel werden würde.

Von Beginn an entwickelte sich eine enge und spannende Partie. Nach 45 Minuten wechselten die Teams noch torlos die Seiten. Nach Wiederanpfiff forcierten die Gastgeber das Tempo und Michael Ball netzte in der 52. Spielminute zur 1:0-Führung für Mönchberg ein. Als Defensiv-Mann Piero Marchese nach 68 Minuten mit der Gelb-Roten Karte vorzeitig zum Duschen geschickt wurde, sah es so aus, als könnten die Viktorianer nicht mehr zurückschlagen, doch Arwed Kellner erzielte in Unterzahl den Ausgleich – 1:1 (80.). Kurz darauf hatten die Weiß-Blauen sogar noch die große Möglichkeit, die Partie zu drehen, doch ein Foulelfmeter konnte nicht zum 2:1 umgemünzt werden, so dass es beim 1:1-Unentschieden blieb.

Die U23-Mannschaft vom Schönbusch klettert mit dem vierten Punktgewinn in Folge auf einen Nichtabstiegsplatz und spielt am Samstag, den 16. Mai, zuhause gegen den TSV Lohr am Main.

 

VfL Mönchberg – Viktoria Aschaffenburg II 1:1 (0:0)

Aschaffenburg: Peter Neuberger – Piero Marchese, Jannik Heßler (89. Maicol Manger), Roberto Desch, Alexander Pokas, Fabian Kolaczek, Mike Kirchner, Max Ertler, Arwed Kellner, Dennis Binder, Kevin da Silva (57. Christian Porwol) (Trainer: Felix Pokas)

Tore: 1:0 Michael Ball (52.), 1:1 Arwed Kellner (80.)

Besondere Vorkommnisse: Piero Marchese (69. Gelb-Rote Karte)

Gelbe Karten: Christian Porwol (66.), Arwed Kellner (70.), Mike Kirchner (77.), Roberto Desch (90.)

Schiedsrichter: Udo Lenhard – Wolfgang Fuchsberger, Harald Hühsam

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *