U23 spielt 2:2 in Heidingsfeld

Tore von Bell Bell und Porwol sichern Punkt beim SV Heidingsfeld

Der SV Heidingsfeld, noch mittendrin im Abstigeskampf, kommt gegen die Mannschaft von Viktoria-U23-Trainer Felix Pokas nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus.

Die Viktoria reiste mit dem Schwung aus zwei gewonnen Spielen zum SV Heidingsfeld und wollte auch ohne nennenswerte Unterstützung aus dem Regionalliga-Kader weiter punkten. Für die Gastgeber zählen in der späten Phase der Saison nur die Punkte und somit war klar, dass es kein Spaziergang geben wird.

Eine ausgeglichen erste Halbzeit stand bereits kurz dem Ende, da machte Tobias Gabel nur 120 Sekungen vor dem Seitenwechsel das umjubelte 1:0 für den SV Heidingsfeld. Die Viktoria musste sich kurz schütteln und Pokas brachte den erfahrenen Matthias Bienek für Youngster Marius Diwersi. Es dauerte bis zur 70. Minute, bis es wieder zu etwas Zählbarem kam. SVA-Offensivmann Massé Bell Bell netzte zum 1:1-Ausgleich ein. Mittlerweile war Christian Porwol für Zino Zampach im Spiel. Und nur drei Minuten nach seiner Einwechslung sorgte er für die 2:1-Führung der Weiß-Blauen. Doch diese währte nur wenige Minuten. In der 78. Spielminute gelang Gabel erneut ein Tor für daie Gastgeber zum finalen 2:2-Endstand.

Das nächste Spiel der Viktoria-U23 findet am kommenden Sonntag, 11. Mai, statt. Zu Gast an der Kleinen Schönbuschallee ist dann Elsava Elsenfeld.

 

SV Heidingsfeld – Viktoria Aschaffenburg II 2:2 (1:0)

Aschaffenburg: Dennis Bauer – Kristian Pejic, Dennis Binder, Piero Marchese, Kreshnik Kryezia – Marius Diwersi (46. Matthias Bienek), Arwed Kellner, Luis Stadtmüller, Zino Zampach (70. Christian Porwol) – Aziz Ürüm, Arwed Kellner
Tore: 1:0 Tobias Gabel (43.), 1:1 Massé Bell Bell (70.), 1:2 Christian Porwol (73.), 2:2 Tobias Gabel (78.)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *