U23-Team gewinnt 3:1 in Rottendorf

Pokas-Elf holt ersten Sieg in der Bezirksliga Saison 2014/2015

Zum Auftakt der neuen Saison musste sich die U23 von Bayernligist Viktoria Aschaffenburg zwei Mal geschlagen geben und rutschte vorerst ans Ende der Tabelle. Diesen beiden Spielen folgte nun eine starke Antwort in Form eines verdienten 3:1-Auswärtssieges beim TSV Rottendorf.

U23: Alexander Pokas

U23: Alexander Pokas

Einen Auftakt nach Maß erwischten die jungen Viktorianer. A-Junior Konstantin Taupp, der bei der U23 aushalf kam und traf bereits nach drei Minuten zum 1:0. Die Hausherren konnten nach ener knappen Viertelstunde zum 1:1 ausgleichen (16.). Noch vor der Halbzeit gelang Neuzugang Alexander Pokas der wichtige 2:1-Treffer zur erneuten Führung. Die Namensähnlichkeit ist kein Zufall. Alexander ist der Sohn vom SVA-U23-Coach Felix Pokas.

In einer turbulenten zweiten Halbzeit ging es hoch und teilweise sehr hitzig zu. Insgesamt 10 gelbe und eine rote Karte waren das Resultat. In der 82. Spielminute war es Arwed Kellner, der einen fälligen Strafstoß für sein Team sicher zum vorentscheidenden 3:1 einschoss. Danach noch heftige Versuche der Gastgeber zurückzukommen. Das gelang nicht, der SVA sicherte die ersten drei Punkte der Saison. Leider verlor man Luis Stadtmüller durch eine rote Karte kurz vor Schluss. Die Dauer der Strafe ist noch nicht klar.

Das nächste Spiel der U23 findet bereits am Sonntag, den 17. August, statt. Dann empfängt der die U23 den SSV Kitzingen, welcher bislang noch sieglos ist. Das auf Mittwoch, den 20. August, vorverlegte Duell beim SC Schollbrunn wurde aufgrund des ebenfalls am Mittwoch stattfindenden Pokalspiels der ersten Mannschaft abgesagt und muss neu terminiert werden.

 

TSV Rottendorf – Viktoria Aschaffenburg 1:3 (1:2)

Aschaffenburg: Peter Neuberger – Kanime Hinyemata, Kreshnik Kryezia, Dennis Binder, Piero Marchese – Konstantin Taupp, Luis Stadtmüller, Maicol Manger, Arwed Kellner – Alexander Pokas, Jannik Heßler

Tore: 0:1 Konstantin Taupp (3.), 1:1 Andre Dorscheid (16.), 1:2 Alexander Pokas (32.), 1:3 Arwed Kellner (82., FE)

Gelbe Karten: Fabian Freund, Martin Hesselbach, Philipp Niedermeyer, Paul Lücke, Andre Dorscheid / Kreshnik Kryezia, Kanime Hinyemata, Alexander Pokas, Arwed Kellner

Besondere: Vorkommnisse: Luis Stadtmüller (89. rote-Karte)

Schiedsrichter: Stefan Orf

Zuschauer: 100

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *