U23 zurück in Erfolgsspur – 4:1-Heimsieg

Pokas-Elf besiegt TSV Unterpleichsfeld mit 4:1 und klettert auf Rang 9

Eine Woche nach der 0:2-Auswärtsniederlage bei der SG Margetshöchheim und dem Abrutschen auf Relegationsplatz 13 war der Regionalliganachwuchs der Viktoria am gestrigen Sonntag auf Wiedergutmachung aus und siegte gegen den TSV Unterpleichfeld verdient mit 4:1.

Aziz Ürüm beim 4:1-Heimsieg erneut treffsicher

Aziz Ürüm beim 4:1-Heimsieg erneut treffsicher

Viktoria-U23-Trainer Felix Pokas konnte auf einige Regionalliga-Akteure zurückgreifen, die tagszuvor nicht gegen den FC Bayern München II zum Einsatz gekommen sind. Soheyl Alipour-Rafi, der gerade seine Abiturprüfungen hinter sich bringt, Semir Duljevic, Mert Sinen Pekesen und der langsam aber sicher wiedergenesene Giulio Fiordellisi standen in der Startelf.

Bereits nach sechs Minuten bogen die Weiß-Blauen auf die Siegerstraße ein, als Arwed Kellner die frühe 1:0-Führung erzielte. Unmittelbar vor der Halbzeit gelang Kreshnik Kryezia das Tor zum 2:0 (45.). Unterpleichsfeld kam in der 65. Minute durch Nino Wagner nochmals auf 1:2 heran, bevor der für Giulio Fiordellise eingewechselte Aziz Ürüm auf 3:1 erhöhte. Den Treffer zum 4:1-Endstand markierte Mert Sinan Pekesen in der 81. Spielminute.

Das nächste Spiel unserer U23-Mannschaft findet am Sonntag, den 30. März, um 15 Uhr gegen den FV Karlstadt statt.

 

Viktoria Aschaffenburg – TSV Unterpleichsfeld 4:1 (2:0)

Aschaffenburg: Thomas Rumel – Piero Marchese, Kreshnik Kryezia (78. Dennis Binder), Soheyl Alipour-Rafi, Marius Diwersi – Matthias Bienek, Semir Duljevic (46. Zino Zampach), Arwed Kellner, Luis Stadtmüller – Mert Sinan Pekesen, Giulio Fiordellisi (63. Aziz Ürüm)

Tore: 1:0 Arwed Kellner (6.), 2:0 Kreshnik Kryezia (45.), 2:1 Nino Wagner (65.), 3:1 Aziz Ürüm (78.), 4:1 Mert Sinan Pekesen (81.)

Gelbe Karten: Semir Duljevic, Piero Marchese, Arwed Kellner / Dominik Oßwald, Nikos Bude

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *