Hot! Viktoria Aschaffenburg landet Etappensieg in Richtung Zukunft

Aschaffenburg. Es ist vollbracht. Die Mitgliederversammlung des SV Viktoria 01 e.V. Aschaffenburg endet gegen 22 Uhr mit einem Etappenerfolg auf dem Weg in Richtung Zukunft.

Auszug aus dem Main-Netz Liveticker: 21.18 Uhr: Erneut wird Markus Kammann vorgeschlagen. Er verkündet eine Wende: „Die drei Mitglieder des Präsidiums, die bis zum 23. April amtiert haben, stellen sich als Notvorstand zur Verfügung.“ Die nächste Mitgliederversammlung soll in den nächsten drei bis vier Monaten stattfinden. „Wir stehen heute am Abgrund.“ Deshalb müsse etwas passieren. Er berichtet außerdem von der Bereitschaft des DFB-Schatzmeisters Horst R. Schmidt, künftig in den Verwaltungsrat zu gehen. Gewählt werden will Kammann aber nicht, sondern nur über das Registergericht als Notvorstand eingesetzt werden. Das gelte auch für Marion Schütz und Peter Löhr, die gemeinsam mit ihm in den Notvorstand gehen würden.

21.32: Versammlungsleiter Heinrich Fußbahn stellt fest: Es gibt keine Wahlen, Markus Kammann, Peter Löhr und Marion Schütz werden sich am Dienstag als Notvorstand beim Registergericht einsetzen lassen – bis zur nächsten Mitgliederversammlung innerhalb der nächsten vier Monaten. Ein neuer Verwaltunsgrat wird für diese Übergangszeit nicht gewählt.

22.00 Uhr: Die Tische sind abgebaut, die Mitglieder haben sich auf den Heimweg gemacht. Nur der alte, neue Präsident Markus Kammann gibt noch ein Fernsehinterview. „Wir wollen zeigen, dass wir in der Lage sind, in der Regionalliga guten Fußball zu spielen“, sagt er in dem Interview. Jetzt liegt es an ihm und seiner Mannschaft, dafür auch für die Voraussetzungen zu sorgen.

In diesem Sinne sind alle Viktorianer, alle Aschaffenburger aufgerufen, den SVA in den kommenden Wochen und Monaten nach Kräften zu unterstützen. Packen wir es gemeinsam an und beweisen wir, dass der SV Viktoria 01 lebt!

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *