Hot! Viktoria hat Regionalliga-Lizenz beantragt

Viktoria Aschaffenburg hat Regionalliga Lizenz fristgerecht beantragt

Bayernligist Viktoria Aschaffenburg hat Unterlagen zur Beantragung der Regionalliga Lizenz für die Spielzeit 2017/18 fristgerecht bei Bayerischen Fußball-Verband eingereicht.

Das Vorstandsteam der Viktoria plant und arbeitet derweil mit Hochdruck am Aufstiegsszenario, die Unterlagen zur Beantragung der Lizenz wurden pünktlich beim Verband (BFV) eingereicht. um Manfred Fleckenstein (Vorstand Finanzen) betont, dass das war nur unter enger Zusammenarbeit aller Verantwortlichen im Verein, bei der Stadt Aschaffenburg sowie der Institutionen bei Polizei, Sanitätsdienst und unserem privaten Partner für die Sicherheit im Stadion möglich gewesen ist.

Die Bewerbungsfrist für den bayerischen Drittligisten SSV Jahn Regensburg und die Bayernligisten endet am Montag, dem 10. April um 12 Uhr. Mitte Mai verschickt der Verband dann die Zulassungsbescheide an die Vereine. Aus der Regionalliga Bayern hatten bereits alle 18 Vereine fristgerecht (Montag, 13. März, 12 Uhr) ihre Bewerbungsunterlagen für die Saison 2017/18 beim BFV eingereicht.

 

Fakten zur Regionalliga Bayern:

Seit Sommer 2012 ist die Regionalliga Bayern die höchste bayerische Amateurspielklasse und eine von deutschlandweit insgesamt fünf Regionalligen. Die Liga ist Nachfolger der dreigleisigen Regionalliga und bietet den Klubs an der Schnittstelle zum Profifußball bessere Rahmenbedingungen für eine sportlich attraktive und zugleich wirtschaftlich machbare Spielklasse.

Der Meister nimmt an der Aufstiegsrelegation zur 3. Liga teil. Darüber hinaus zeichnet der BFV den „Bayerischen Amateurmeister“ aus. Die beste bayerische Amateurmannschaft qualifiziert sich automatisch für die lukrative 1. DFB-Pokal-Hauptrunde, in der jeder Amateurverein weit über 100.000 Euro als Anteil aus den TV-/Vermarktungserlösen erhält. Im vergangenen Jahr sicherte sich der SSV Jahn Regensburg die Meisterschaft in der Regionalliga Bayern und den Titel „Bayerischer Amateurmeister“. In der Aufstiegsrelegation zur 3. Liga setzten sich die Oberpfälzer gegen den VfL Wolfsburg II durch (0:1, 2:0). „Alle Spiele – alle Tore“ aus der Regionalliga Bayern zeigt der BFV jeden Sonntag ab 20 Uhr bei „BFV.TV – Das Bayerische Fußballmagazin“ (www.bfv.tv). Zudem überträgt SPORT1 ausgewählte Regionalliga-Partien live im Free-TV.

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *