Hot! Viktoria Aschaffenburg international im Einsatz

Viktoria Aschaffenburg mit U15-, U13- und U11-Junioren beim Cordial Cup 2017

Der Viktoria-Nachwuchs trifft in Österreich in sämtlichen Alterklassen auf die crème de la crème des internationalen Fußballs und misst sich dort unter anderem mit dem FC Augsburg (U15), dem FC Liverpool (U13), dem 1. FC Nürnberg und Red Bull Salzburg (beide U11).

Viktoria Aschaffenburg war schon mehrmals beim Cordial Cup dabei (© Cordial Cup)

Der 20. Internationale Cordial Cup findet vom 2. bis zum 5. Juni 2017 in Österreich statt. Die Eröffnungsfeier findet am 2. Juni ab 19 Uhr in Kirchberg statt. Der Finalort am 4. Juni ist Kirchberg.

Die 11 Spielorte des Corcial Cup 2017 (© Cordial Cup)

Das illustre Teilnehmerfeld setzt sich aus 166 Mannschaften (davon 20 beim Girls Cup) zusammen. Gespielt wird in den Alterklassen U15, U13 und U11. Dabei treffen ca. 3.000 Spieler/innen zwischen 11 und 15 Jahren aufeinandern. Dazu gesellen sich über 500 Trainer und Betreuer sowie mehr als 3.000 Begleiter.

Große Kulisse für die jungen Stars von morgen beim Cordial Cup (© Cordial Cup)

In den 12 verschiedenen Austragungsorten werden mehr als 6.000 Besucher pro Eventtag erwartet, wenn namhafte Jugendmannschaften aus 18 Nationen um die Turniersiege kämpfen. Die Teilnahme in allen Altersklassen stellt für Viktoria Aschaffenburg indes keine Selbstverständlichkeit dar. Von Herbst 2016 bis ins Frühjahr 2017 hinein haben 35 Qualifikations-Turnier in sieben Ländern und an 19 Orten mit 729 teilnehmenden Mannschaften stattgefunden.

Der Cordial Cup glänzt auch 2017 mit internationalem Teilnehmerfeld (© Cordial Cup)

Zu den Top-Teams 2017 gehören: VfB Stuttgart, FC Augsburg, 1. FC Kaiserslautern, FC Bayern München, 1. FSV Mainz 05 (alle U15), FC Bayern München, Hamburger SV, Borussia Dortmund, FC Liverpool, 1. FC Nürnberg, 1. FSV Mainz 05, VfB Stuttgart und FC Augsburg (alle U13), FC Bayern München, 1. FC Nürnberg, Ajax Amsterdam, FC Chelsea, FC Barcelona, TSV 1860 München, VfB Stuttgart und FC Liverpool (alle U11).

U15-Junioren Turnier

am Samstag (3.6.17) und Sonntag (4.6.17) in den Spielorten: Kitzbühel, Kirchberg, Going, Ellmau, St. Johann, Oberndorf und Kirchdorf

Gruppe A: AKA St. Pölten, FC Speyer 09, TSV München Milbertshofen, Herning Fremad, FC Basel, TSF Ditzingen

Gruppe B: VfB Stuttgart, SV Waldhof Mannheim, SpVgg. Unterhaching, Sporting Schiltigheim, FC St. Gallen, Reinickendorfer Füchse Berlin

Gruppe C: FC Augsburg, TuS Koblenz, Viktoria Aschaffenburg, FC Red Star Zürich, Yokahama FC, SV Weingarten

Gruppe D: 1. FC Kaiserslautern, DJK SV Phönix Schifferstadt, FC Dingolfing, FC Aarau, MTK Budapest, FV Illertissen

Gruppe E: FC Bayern München, SpVgg. EGC Wirges, SSV Reutlingen, FC Wil 1900, Puskas Ferenc Akademia, FV Malsch

Gruppe F: 1. FSV Mainz 05, VfB 1900 Gießen, FSV Waiblingen, BSC Old Boys Basel, BSC Young Boys Bern, FC Hertha 03 Zehlendorf

Gruppe G: 1. FC Heidenheim, Ludwigshafener SC, Kirchheimer SC, FC Solothurn, FC Red Bull Salzburg, Floridsdorfer AC Wien

Gruppe H: 1. FC Tatran Presov, SG Rot Weiss Frankfurt, SSV Jahn Regensburg, Team Südostschweiz, Grasshopper Club Zürich, AKA Tirol

U13-Junioren Turnier

am Samstag (3.6.17) und Sonntag (4.6.17) in den Spielorten: Going, Brixen, Söll, Kirchdorf, Kitzbühel und St. Johann

Gruppe A: FC Bayern München, TSV Havelse, SC Fürstenfeldbruck, TSF Ditzingen, SV Vaihingen 1889, BSC Young Boys Bern

Gruppe B: Hamburger SV, Hallescher FC, FC Dingolfing, NK Dragomer Dolomiti, VfB 1900 Gießen, FC Red Bull Salzburg

Gruppe C: Borussia Dortmund, Bezirksauswahl Rohrbach, VfR Garching, F.C. Lausanne Sports, FC Speyer 09, Strikers FC – South Coast

Gruppe D: FC Liverpool, FC Rheinsüd Köln, Viktoria Aschaffenburg, FC Red Star Zürich, SG Loffenau/Hörden, 1. FC Kaiserslautern, 1. FC-TSG Königstein

Gruppe E: 1. FC Nürnberg, FC Wacker Innsbruck, SSV Jahn Regensburg, FV Ravensburg, TSV Heusenstamm, FC St. Gallen

Gruppe F: 1. FSV Mainz 05, TFV Auswahl, SG Quelle Fürth, FC Wil, SpVgg. EGC Wirges, 1. Videoton FC Fehervar

Gruppe G: VfB Stuttgart, GAK Juniors, SpVgg. Unterhaching, FCO Südostschweiz, SV Böblingen, KIA Football Academy, SC Lerchenberg

Gruppe H: FC Augsburg, SC Paderborn 07, SpVgg. Bayern Hof, APM Metz FC, MSV Duisburg, Grasshopper Club Zürich

U11-Junioren Turnier

am Samstag (3.6.17) und Sonntag (4.6.17) in den Spielorten: Reith, Kitzbühel, Kirchberg, Westendorf, Brixen und Söll

Gruppe A: FC Bayern München, SV Waldhof Mannheim, SV Wienerberg, SpVgg. Unterhaching, FC Tobel Affeltrangen, Feralpi Salo

Gruppe B: 1. FC Nürnberg, FC Wangen, TFV Auswahl Unterland, Viktoria Aschaffenburg, BSC Old Boys Basel, FC Red Bull Salzburg

Gruppe C: Ajax Amsterdam, TSV Lämmerspiel, NK Krsko, SSV Jahn Regensburg, FC Wil, MTK Budapest

Gruppe D: FC Chelsea, SSV Ulm 1846, Floridsdorfer AC, SpVgg. Bayern Hof, EN St. Avold, FC Augsburg

Gruppe E: FC Barcelona, TSV Schott Mainz, SC Kirchberg, Kirchheimer SC, Quali-Sieger Slowenien, NK Radomlje

Gruppe F: TSV 1860 München, FC Speyer 09, FC Purkersdorf, FSV Erlangen-Bruck, FC Winterthur, FC Fönix Gold

Gruppe G: VfB Stuttgart, TSV Heusenstamm, SPG Mieming, FC Perlach, Justfootball Academy, FC St. Gallen

Gruppe H: FC Liverpool, SV Weingarten, 1. FC Bisamberg, SV Einheit Kamenz, FC Red Star Zürich, Karlsruher SC

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *