Hot! Viktoria Aschaffenburg bindet Björn Schnitzer

Mittelfoldmotor Björn Schnitzer bleibt mindestens bis 2016 am Schönbusch

Peter Löhr (Vorstand Sport) macht Nägel mit Köpfen und treibt die Kaderplanungen voran. Nach Kapitän Simon Schmidt kann mit der kurzfristig erfolgten Vertragsverlängerung von Björn Schnitzer der nächste Leistungsträger über die Saison 2014/2015 hinaus am Schönbusch gehalten werden. Schnitzer unterzeichnete einen Vertrag bis 2016, der ligaunabhängige Gültigkeit besitzt.

Das Gesicht der zukünftigen Viktoria-Mannschaft nimmt immer schneller Gestalt an. Nachdem bereits die Schlüsselspieler Alikhil, Cheron, Daudi, Schmidt und Toch ihre Verträge verlängert hatten und mit Kirchner darüber hinaus die Dienste eines Eigengewächs gesichert werden konnten, hat nun auch Schnitzer für die kommende Saison unterschrieben.

Björn Schnitzer geht auch 2015/2016 für den SV Viktoria auf Torejagd!

Björn Schnitzer geht auch 2015/2016 für den SV Viktoria auf Torejagd!

Der 23-jährige Schnitzer wurde im nahen Dieburg geboren, wohnt auch heute noch dort und ist nicht zuletzt wegen seines Arbeitsplatzes bei Viktoria-Sponsor BRASS eng mit der Region verbunden. Seine fußballerische Ausbildung absolvierte er im Nachwuchsleistungszentrum von Bundesligist Eintracht Frankfurt. Für die Riederwälder spielte er vier Jahre von der B- bis zur A-Jugend und danach zwei weitere in der Profi-Reserve. Von der Eintracht wechselte er zu Hessenligist TGM SV Jügesheim, wo er binnen kürzester Zeit zum absoluten Leistungsträger avancierte und in zwei Spielzeiten 20 Tore erzielen konnte.

Im Sommer 2014 vollzog er den nächsten Schritt und wechselte zu Viktoria Aschaffenburg. Im Team von Slobodan Komljenovic entwickelte sich Schnitzer schnell zum absoluten Leistungsträger. In bislang 28 Ligaspielen markierte er starke 17 Treffer und bereitete weitere 11 (Stand: 28.04.15) direkt vor.

Zur Vertragsverlängerung äußerte sich Schnitzer wie folgt: „Für mich war schnell klar, dass ich am Schönbusch bleiben möchte. Die hiesigen Voraussetzungen sind genau richtig für meine Entwicklung und Slobo weiß, wie er mich anpacken muss, um mich von Woche zu Woche besser zu machen. Dazu kommt der überragende Zusammenhalt in der Truppe und Mitspieler wie Daniele und Aba, mit denen ich mich blind verstehe. Die Perspektive, Regionalliga am Schönbusch spielen zu können, hat dann noch den Rest gegeben.“

3 Kommentare

  1. Heribert Schobert

    moechte mal den Verantwortlichen von Viktoria meine Hochachtung aussprechen, dass sie wirklich sehr gute Arbeit leisten und unserem Heimatverein ein neues gutes Image verleihen,vielen Dank fuer Eure Taetigkeit !

  2. Dem möchte ich mich gerne anschließen.

    Es ist schön, dass die Viktoria wieder sehr positiv wahrgenommen wird.

    Und das ist tatsächlich der akribischen Arbeit des Vorstandes zu verdanken!

  3. Es ist wirklich super wie die Vorstände ihre Aufgaben mit vollem Einsatz bewältigen. Da kann man nur den Hut ziehen und ganz laut „DANKE!“ sagen. Auch ein großes Dankeschön an alle Spieler die sich schon für die neue Saison verpflichtet haben und an die, die es noch tun werden.

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *