Hot! Viktoria erhält Lizenz für Regionalliga Bayern

Wie erwartet – Viktoria Aschaffenburg erhält Lizenz ohne Auflagen

Regionalliga Bayern 2017/18

Gute Nachrichten für alle Viktoria-Fans. Der Bayernligist Viktoria Aschaffenburg hat die Lizenz für die Regionalliga Bayern Saison 2017/18 ohne Auflagen erhalten. Voraussetzung ist natürlich die sportliche Qualifikation.

Nun, da die formalen Voraussetzungen für einen möglichen Aufstieg in die Regionalliga gelegt sind, gilt die volle Konzentration dem Saisonfinale am Samstag, dem 20. Mai. Gegen den derzeitigen Tabellendritten Großbardorf muss ein Sieg her, um unabhängig der übrigen Ergebnisse Platz 2 und das Ticket für die Aufstiegsrelegation einsacken zu können.

Vorstandsmitglied Manfred Fleckenstein: „Es überrascht uns nicht, dass wir die Lizenz ohne Auflagen erhalten haben. Gleichwohl freut es uns natürlich sehr. Nun gilt die volle Konzentration dem verbleibenden Duell mit dem TSV Großbardorf und den beiden hoffentlich folgenden Relegationsspielen.“

Auch die übrigen 29 Bewerber haben die positiven Zulassungsbescheide vom Bayerischen Fußball-Verband erhalten. Einige Vereine haben Bedingungen und Auflagen erhalten, welche zusätzlich zur sportlichen Qualifikation bis zum 1. Juli 2017 erfüllt werden müssen.

Diese 30 Vereine haben die Zulassung (zum Teil mit Bedingungen und Auflagen) für die Regionalliga-Saison 2017/2018 erhalten:

3. Liga: SSV Jahn Regensburg

Regionalliga Bayern: SpVgg. Unterhaching (nimmt als Meister an der Relegation zur 3. Liga teil), TSV 1860 München II (muss bei Abstieg des Profi-Teams aus der 2. Liga in die Bayernliga Süd), FC Augsburg II, FC Memmingen, FC Bayern München II, 1. FC Nürnberg II, SV Wacker Burghausen, 1. FC Schweinfurt 05, FV Illertissen, SpVgg. Oberfranken Bayreuth, TSV 1860 Rosenheim, VfR Garching, FC Ingolstadt04 II, SV Schalding-Heining (möglicher Teilnehmer an Relegation), TSV Buchbach (möglicher Teilnehmer an Relegation), SpVgg. Greuther Fürth II (muss in die Relegation), SV Seligenporten (steht als Absteiger fest, wenn 1860 München in der 2. Bundesliga bleibt), SpVgg Bayern Hof (steht als Absteiger fest)

Bayernliga Nord: VfB Eichstätt (steht als Meister fest), Viktoria Aschaffenburg, TSV Großbardorf, ASV Neumarkt, TSV Aubstadt

Bayernliga Süd: FC Unterföhring, FC Pipinsried, TSV Schwabmünchen, TSV 1865 Dachau, SV Heimstetten, TSV Rain/Lech

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *