Hot! Viktoria leiht Zehnder von Darmstadt 98 aus

Silas Zehnder (19) läuft ab sofort für Viktoria Aschaffenburg auf

Regionalliga-Aufsteiger Viktoria Aschaffenburg hat nochmals auf dem Transfermarkt zugeschlagen und sich die Dienste eines hoffnungsvollen Talents aus der Region für eine Spielzeit gesichert.

Auf Leihbasis von Zweitligist SV Darmstadt 98 wechselt Silas Zehnder (19) für eine Spielzeit an den Schönbusch. Über die Leih-Modalitäten haben die beiden Vereine Stillschweigen vereinbart. Viktoria-Trainer Jochen Seitz freut sich über den vollzogenen Wechsel: „Silas ist ein junges, hoffnungsvolles Talent, der sich hier bei uns in der Regionalliga beweisen will. Er konnte aufgrund von Verletzungen ein Jahr lang nicht spielen. Er ist aber wieder voll im Training und einsatzbereit. Wir hoffen, dass er uns schnellstmöglich weiterhelfen kann.“

Viktoria Aschaffenburg leiht Silas Zehnder für eine Saison vom SV Darmstadt 98 aus (© Viktoria Aschaffenburg)

Silas Zehnder ist 19 Jahre alt, wurde in Darmstadt geboren und spielt seit 2013 für die Lilien. Seit der Saison 2017/18 ist er mit einem Profivertrag ausgestattet, konnte sich aber aufgrund von Verletzungen bislang nicht im Profikader durchsetzen. Sein Debüt in der 1. Bundesliga feierte Zehnder am 34. Spieltag der Saison 2016/17 beim 2:2 gegen Borussia Mönchengladbach.

Der Neuzugang freut sich auf seine neue Aufgabe: „Ich bin glücklich mit Aschaffenburg einen Verein gefunden zu haben, bei dem ich nach langer Verletzungspause hoffentlich zu alter Stärke zurück finden kann. Zudem freue ich mich auf die Herausforderung, mit Viktoria Aschaffenburg die Klasse zu halten.“

Benedikt Hotz (Sportlicher Leiter Aktive) ergänzt: „Unsere Zielsetzung ist bekannt. Wir wollen den Klassenerhalt. Ein hochklassig ausgebildeter Spieler wie Silas passt da gut in unser Konzept. Wir hoffen, dass er sich bei uns beweisen kann und ein Teil zum Erreichen unseres Zieles beisteuern kann.“ Hinsichtlich eines möglichen Einsatzes in Schweinfurt ergänzt er: „Wir haben alle Formalitäten erledigt und hoffen, dass Silas bereits am Freitag in Schweinfurt spielberechtigt sein wird.“

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *