Viktoria mit erfolgreichem Start in die Vorbereitung

Komljenovic-Elf gewinnt ersten Test mit 10:1 gegen Hassia Dieburg

Am Samstag, dem 31. Januar 2015, bat Viktoria-Trainer Komljenovic seine Mannschaft zum ersten Testspiel über 90 Minuten. Auf dem Sportgelände an der Kleinen Schönbuschallee wurden die Weiß-Blauen der Favoritenrolle gerecht und siegten deutlich mit 10:1.

Daniele Toch markierte 3 Tore gegen Hassia Dieburg

Daniele Toch markierte 3 Tore gegen Hassia Dieburg

Alles andere als ein klarer Sieg gegen den Gast aus Dieburg wäre einer herben Enttäuschung gleich gekommen. Dass es am Schönbusch nicht dazu gekommen ist, lag vor allem an der Spielfreude der Viktoria-Offensive, die sich pünktlich aus dem Winterschlaf zurückmeldete. Über die volle Distanz zeigten die Viktorianer, dass sie bereit sind für eine kraftraubende und anstregende Vorbereitung und dass der Spaß nicht zu kurz kommt.

Schon zur Halbzeit lag der SVA mit 6:1 in Front. Alleine Top-Scorer Daniele Toch hatte drei Mal getroffen und auch Stürmer Florien Pieper markierte bei seinem ersten Auftritt im Jahr 2015 einen Doppelpack. Tor Nummer 6 steuerte Giulio Fiordellisi bei. In Halbzeit 2 wechselte Komljenovic munter durch und Neuzugang Kevin da Silva und Arwed Kellner legten je zwei Tore zum 10:1 nach.

Das nächste Vorbereitungsspiel findet am kommenden Mittwoch, den 4. Februar, um 19:30 Uhr beim SV Gonsenheim statt. Der Oberligist aus der Landeshauptstadt Mainz dürfte dann schon einen deutlich schwierigeren Gegner darstellen.

 

Viktoria Aschaffenburg – SC Hassia Dieburg 10:1 (6:1)

Aschaffenburg: Stefan Steigerwald (46. Nemanja Saula) – Mike Kirchner (46. Arwed Kellner), Simon Schmidt (46. Faruk Arslan), Abassin Alikhil (46. Jonas Fritsch), Dennis Löhr (46. Max Ertler) – Johannes Gerhart (46. Zamir Daudi), Roberto Desch (46. Marius Diwersi), Daniele Toch (46. Yannick Franz), Björn Schnitzer – Giulio Fiordellisi (46. Kevin da Silva), Florian Pieper (46. Alban Lekaj)

Tore: 1:0 Daniele Toch (3.), 2:0 Florian Pieper (8.), 2:1 N.N., 3:1 Daniele Toch (22.), 4:1 Giulio Fiordellisi (26.), 5:1 Daniele Toch (32.), 6:1 Florian Pieper (38.), 7:1 Kevin da Silva (48.), 8:1 Kevin da Silva (49.), 9:1 Arwed Kellner (64.), 10:1 Arwed Kellner (79.)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *