Hot! Viktoria U17 gewinnt 2:0 bei Bayern München

Aschaffenburg landet Auswärts-Coup an der Säbener Straße und besiegt FC Bayern U16

Während die U17 des großen FC Bayern München in der B-Junioren-Bundesliga auch nach dem 1:1 gegen den Karlsruher SC die Tabellenspitze in der Eliteliga verteidigen konnte, kamen den B2-Kicker der Roten gegen den SV Viktoria zuhause mit 0:2 überrachend unter die Räder. Auf dem Trainingsgelände, wo sonst Weltstars wie Schweinsteiger, Götze und Ribery trainieren, waren es am Sonntag, den 23. November, die Weiß-Blauen vom Bayerischen Untermain, die jubeln durften.

Viktoria Aschaffenburg entführt alle 3 Punkte aus München - FCB II vs. SVA 0:2

Viktoria Aschaffenburg entführt alle 3 Punkte aus München – FCB II vs. SVA 0:2

Vor Wochenfrist tankten die Gramminger-Jungs beim 1:1 gegen den TSV 1860 München Selbstbewusstsein und vor allem gelang man zu der Erkenntnis, dass die Nachwuchsteams der Bundesliga-Elite auch nur mit Wasser kochen.

Genau so traten die Viktoria-Spieler an der Säbener Straße auf. Sie zeigten Respekt gegen den Tabellendritten der zweithöchsten Spielklasse und machten nicht den Fehler, den Roten zu viel Platz zu lassen. So konnte deren beeindruckendes Offensivspiel weitestgehend unterbunden werden und mit konzentrieten Angriffen sorgte man selbst immer wieder für Gefahr. SVA-Stürmer Peter Heilig war es vorbehalten, das überraschende Tor zum 1:0 zu erzielen.

Mit diesem vorher schwer für möglich gehaltenen Zwischenergebnis kamen die Gramminger-Buben aus der Kabine und die zweiten 40 Minuten sollten ähnlich ausgeglichen sein, wie die ersten. Als Maximilian Zaiser in der 71. Minute per Eigentor auf 2:0 für den SVA erhöhte war die Devise klar. Ab sofort verteidigten die Schönbusch-Kicker mit Mann und Maus und Gramminger schöpfte das volle Wechselkontingent aus, ehe die Partie nach 84 gespielten Minuten abgepfiffen wurde.

Die vier Punkte gegen 1860 und Bayern München sorgen dafür, dass die Viktoria B-Jugend als Tabellenachter der Bayernliga in die Winterpause geht. Vier Punkte Vorsprung hat man mittlerweile auf den SSV Jahn Regensburg und den FSV Erlangen Bruck. Weiter geht es am Samstag, den 1. März, beim hochgehandelten FC Ingolstadt 04.

 

FC Bayern München II – Viktoria Aschaffenburg 0:2 (0:1)

Aschaffenburg: Robin Michel – Jan-Luca Jung (80. Michael Osei), Leon Schlegel, Lukas Bretorius, Marco Wadel, Salvatore di Vivo (80.+4 Tom Zerl), Dominik Kunkel, Peter Heilig (80.+2 Malick Diarra), Manuel Schneider (77. Niclas Bieder), Leon Bayreuther, Louis Reinhart

Weiter im Kader: Jan Wolfert

Tore: 0:1 Peter Heilig (24.), 0:2 Maximilian Zaiser (71., ET)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *