Hot! Viktoria unterliegt auf dem Rainer Rumpelacker

Am 20. Spieltag der Regionalliga Bayern war der SV Viktoria Aschaffenburg beim TSV Rain/Lech zu Gast. Bei den Schwaben kam die Elf von Antonio Abbruzzese mit dem tiefen und rutschigen Geläuf überhaupt nicht zurecht und verlor mit 0:4. Der Trainer hatte sein Team auf einer Position umgestellt: Kapitän Markus Horr rückte nach abgesessener Gelbsperre für Niko Koukalias ins Team.

Nach sehr zerfahrenem Beginn und vielen Problemen im Spielaufbau beider Mannschaften verhinderte Viktoria-Keeper Ricardo Döbert mit einer hervorragenden Fußabwehr einen Gegentreffer gegen den frei durchgebrochenen Alexander Schneider. Bei der fälligen Ecke stieg Kapitän Daniel Schneider eine Etage höher als alle anderen und köpfte schulmäßig zum Führungstreffer ein (19.). Nur fünf Minuten später legte der beste TSV-Torjäger mustergültig für seinen jüngeren Bruder Alexander auf, der nur noch zum 2:0 einschieben musste. Mit dem Pausenpfiff hatten die Aschaffenburger eine gute Möglichkeit um den Anschluss herzustellen. Einen hart geschossenen Freistoß faustete Rains Torwart Kevin Maschke vor die Füße von Mario Sternheimer, dessen Nachschuss das Tor allerdings verfehlte.

Zur Pause stellte Abbruzzese seine Mannschaft um, schickte Fnan Tewelde für Simon Schmidt auf den „Rumpelacker“ und der SVA startete mit deutlich mehr Dampf in den zweiten Abschnitt. Patrick Amrhein mit einem abgefälschten Schuss, per Kopf und mit einem Freistoß sowie Daniel Cheron vergaben bis zur 56. Minute ein paar halbe Möglichkeiten zum 1:2. Erst dann musste Döbert wieder eingreifen und verhinderte mit beiden Fäusten einen weiteren Treffer von Alexander Schneider. Mit einem schönen Konter versetzte Rain dem SVA in der 64. Minute den endgültigen K.o.! Maximilian Lutz spitzelte eine Hereingabe von Benjamin Woltmann in die Maschen. Auf Vorlage von Volkan Cantürk schob Sebastian Fischer den Ball in der 77. Minute schließlich zum 4:0 in die Maschen.

Wieder einmal hat Coach Abbruzzese eine Menge Aufbauarbeit zu leisten um seine Spieler auf das nächste Heimspiel vorzubereiten. Beim letzten Heimauftritt des Jahres 2012 gastiert der Tabellenzweite SV Seligenporten im Stadion am Schönbuch (Samstag, 10. November, 14 Uhr).

SVA: Ricardo Döbert, Philipp Hörst, Markus Wosiek, Markus Brüdigam, Matthias Fries, Mario Sternheimer (60. Adnan Murtic), Markus Horr, Simon Schmidt (46. Fnan Tewelde), Daniel Cheron, Patrick Amrhein (80. Yuta Kawachi), Giulio Fiordellisi

Rain: Kevin Maschke, Florian Eder (56. Den Lovric), Fabian Triebel, Maximilian Lutz, Alexander Schneider (82. Matthias Riedelsheimer), Volkan Cantürk, Dominik Bobinger, Benjamin Woltmann, Sebastian Fischer, Bernd Geiß, Daniel Schneider (68. Simon Clari)

Tore: 1:0 Daniel Schneider (19.), 2:0 Alexander Schneider (24.), 3:0 Maximilian Lutz (64.), 4:0 Sebastian Fischer (77.)

Gelbe Karten:  Florian Eder (1.), Simon Clari (1.) / Matthias Fries (3.), Markus Horr (6.)

Schiedsrichter: Johannes Huber (TSV Bogen)

Zuschauer: 402

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *