Test: Viktoria unterliegt Kickers Offenbach in Kahl mit 1:2

Trainer Jochen Seitz trotz Niederlage gegen Tabellenvierten der Regionalliga Südwest zufrieden

Das zweite Vorbereitungsspiel der Viktoria auf die am 2. März in Fürth startende Restrunde der Regionalliga Bayern fand am Samstag, den 2. Februar, um 14.30 Uhr in Kahl am Main statt. Auf dem Sportplatz des Landesligisten FC Viktoria Kahl trafen die Weiß-Blauen auf die Offenbacher Kickers. Trotz nass-kalter-Witterung waren knapp 300 Zuschauer gekommen und sahen eine muntere Begegnung, an deren Ende sich die Kickers mit 2:1 durchsetzen konnten.

Luca Dähn im Duell mit einem ehemaligen Team-Kollegen (© Björn Friedrich)

Jochen Seitz nutzte wie bereits vor einer Woche in Mainz die Gelegenheit, um fast allen Spielern im Kader Spielpraxis zu verschaffen. Peter Neuberger im Tor der Viktoria war der einzige Akteur, der die vollen 90 Minuten absolvierte. Silas Zehnder kam auf 65 Minuten, ehe er für den wiedergenesenen Philipp Beinenz Platz machen musste. Alle anderen Spieler absolvierten 45 Minuten.

In einer über weite Strecken lebhaften Begegnung hatte die Viktoria die erste Gelegenheit, doch wurde der Ball nicht im Tor der Kickers untergebracht. Trainer Seitz: „In der ersten Halbzeit habe ich eine ausgeglichene Partie gesehen. Die Kickers mit zwei Toren nach Standards, wir mit den etwas besseren Gelegenheiten.“ Besondere Erwähnung verdient hat der direkt verwandelte Freistoß zum 2:0 von Luka Garic in der 30. Spielminute. Peter Neuberger hatte in dieser Situation keine Chance.

Viktoria Aschaffenburg und Kickers Offenbach trennten sich in Kahl mit 1:2 (© Björn Friedrich)

Nach der Halbzeit ein ähnliches Bild. Beide Kontrahenten schenkten sich nichts. Zum Teil ging es für ein Testspiel hoch her und die Kickers verpassten es, den Ball zur Vorentscheidung im Tor der Viktoria unterzubringen. Auf der anderen Seite sorgten die Weiß-Blauen immer wieder für Torgefahr und hielten die Partie bis zum Schluss offen. Einen exzellent getretenen Freistoß konnte Neuberger im zweiten Durchgang parieren und als Michél Harrer in der 82. Minute eine mustergültige Vorarbeit in Torjägermanier zum 1:2 über die Linie drückte, schwommen die Kickers einige Minuten. Der Ausgleich gelang der Seitz-Elf trotz weiterer Torchancen in den letzten Minuten nicht mehr.

Der dritte Test gegen einen Vertreter aus der Regionalliga Südwest findet am Samstag, den 9. Februar, um 15 Uhr auf dem Kunstrasenplatz an der Kleinen Schönbuschallee statt. Viktoria Aschaffenburg empfängt dann den FSV Frankfurt.

Testspiel, 2. Februar 2019, um 14:30 Uhr in Kahl am Main (Waldsportplatz // Goethestraße 42, 63796 Kahl am Main)

Viktoria Aschaffenburg – Kickers Offenbach 1:2 (0:2)

Aschaffenburg: Peter Neuberger – Silas Zehnder (66. Philipp Beinenz), Luca Dähn (46. Zaki Ech-Chad), Simon Schmidt (46. Ugurtan Kizilyar), Hamza Boutakhrit (46. Jonas Fritsch) – Daniel Cheron (46. Roberto Desch), Kevin Wittke (46. Max Grünewald) – Daniele Toch (46. Daniele Bruno), Lucas Oppermann (46. Clay Verkaj), Pasqual Verkamp (46. Malick Diarra) – Björn Schnitzer (46. Michél Harrer) (Trainer: Jochen Seitz) Tore: 0:1 Ko Sawada (17.), 0:2 Luka Garic (30., direkter Freistoß), 1:2 Michél Harrer (82., Daniele Bruno) Schiedsrichter: Simo Marx – Peter Flach, Marvin Seither Zuschauer: 300 (Waldsportplatz)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *