Hot! Spannt die Rentiere an: Viktoria lädt zum Weihnachtsmarkt!

Für den 14. Dezember von 11 bis 14.30 Uhr hat sich der Viktoria-Vorstand so einiges an Attraktionen einfallen lassen

Ganz neue Wege beschreitet die Viktoria, um zusammen mit Mitgliedern, Freunden und Gönnern des Vereins den Jahresabschluss besinnlich zu begehen. Der am Sonntag, 14. Dezember, auf dem Trainingsgelände an der Kleinen Schönbuschallee stattfindende Weihnachtsmarkt soll hierfür einen würdigen Rahmen abgeben, in dem sowohl ein informativer Teil – Tag der offenen Tür – als auch Nahrung für Leib und Seele einen üppig bemessenen Platz finden werden.

Der Vorstand wird es sich nicht nehmen lassen, an diesem Tag die hoffentlich zahlreichen Marktbesucher mit einer eigenhändig gegrillten „Vorstandswurst“ oder einem feurigen Salut aus der Gulaschkanone zu verwöhnen. Verbunden werden soll mit diesem kulinarischen „Gruß des Hauses“ der ausdrückliche Dank an all diejenigen, die anlässlich der Heimspiele der Viktoria den Kioskdienst im Stadion übernommen haben, namentlich die SVA-Junioren und ihre Angehörigen. Die Grundstoffe einschließlich des nötigen Equipments wird die Metzgerei Häuser liefern, während Getränke Fleckenstein für den flüssigen Proviant zuständig ist und zugleich mittels Bereitstellung von Sonnenschirmen paradoxerweise dafür Sorge tragen wird, dass es von oben in jedem Fall trocken bleibt.

Was auf einem Weihnachtsmarkt – und um diesen soll es sich ja handeln – auf keinen Fall fehlen darf, ist der für inwendige Wärme sorgende Glühwein und die dazu gehörigen Plätzchen, die das Team der Suppenschule an seinem Stand vor Ort anbieten wird. Auch auf weihnachtliches Kunsthandwerk a la Viktoria brauchen die SVA-Afficionados nicht zu verzichten, denn unser Fanartikelproduzent, die Firma Spessart, wird eigens eine Stickmaschine aufbauen, an der auf Verlangen die im Repertoire befindlichen und jahreszeitlich bedingt augenblicklich stark nachgefragten Strickmützen mit Viktoria-Logo mit dem Namen des Eigentümers bestickt werden können. Außerdem werden weitere Fanartikel zu erstehen sein.

Wenn sich schon der Schnee vornehm zurückhält, dann wollen weiß-blaue Weihnachts-Junkies wenigstens musikalisch berieselt werden. Aus diesem Grund gibt Jens Strümpf, Vater eines SVA-Juniorenspielers, den Weihnachts-DJ und baut zu diesem Zweck eigens eine Anlage auf. Neben den einzelnen Liedbeiträgen werden kleine launige Ansprachen von Vereins- und Juniorenvorständen die Gemütslage der anwesenden Viktoria-Gemeinde zusätzlich auf Feierlichkeit bürsten.

Wer dem weiß-blauen Santa Claus mit eigenen Ideen unter die Arme zu greifen beabsichtigt, indem er zum Beispiel mit einem eigenen Stand einen Beitrag zum Gelingen des Marktes liefert, darf sich willkommen fühlen, egal ob Privatperson, arrivierter Künstler oder Firma. Standgebühr fällt keine an, gegen einen kleinen Obolus hätte freilich niemand etwas einzuwenden.

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *