Hot! Viktoria zieht in Endrunde ein – 4 Siege am Samstag

Viktoria Aschaffenburg überzeugt bei erster Teilnahme an Hallenfußball-Gala in Sindelfinger Glaspalast

Als Favorit startete Bayernligist Viktoria Aschaffenburg in Gruppe D der Hauptrunde gegen vier Kontrahenten. Der SVA konnte alle vier Spiele souverän gewinnen und zieht verdient in die Finalrunde am Sonntag, den 11. Januar, ein.

Bei Deutschlands größten Hallenfußball-Turnier für Amateurmannschaften erschließt sich nicht auf den ersten Blick, wie der Modus ist, aber eins ist sicher: Für den SV Viktoria 01 e.V. Aschaffenburg soll es nach dem Erreichen der Endrunde am Sonntagvormittag noch deutlich weiter gehen.

SVA

Bayernligist Viktoria Aschaffenburg bei der 32. Sindelfinger Hallenfußball-Gala

Am Samstag, den 10. Januar, traten in 9 Gruppen (A-I) je 5 Mannschaften an. Die 9 Gruppensieger und 9 Gruppenzweiten sowie die besten 6 Gruppendritten sind am Sonntag in der Verlosung, wenn aus ihnen der Sieger der 32. Sindelfinger Hallenfußball-Gala 2014/2015 gekürt wird. Aus 8 Endrundengruppen mit jeweils 3 Mannschaften werden die 16 Achtelfinalteilnehmer gesucht, die dann im K.O.-System den Sieger ausspielen.

Als erster der Hauptrundengruppe D startet Viktoria Aschaffenburg in der Endrundengruppe E und trifft dort auf den zweiten der Gruppe E und den besten Drittplatzierten aus den Gruppen B/C.

4 Siege in der Hauptrunde

Die Weiß-Blauen starteten um 10:48 gegen den SV Harthausen in die Konkurrenz. Dank Toren von Giulio Fiordellisi und Faruk Arslan setzte sich der Brass-Cup Sieger mit 2:0 durch. Der TSV Münchingen musste sich den Komljenovic-Schützlingen mit 1:3 geschlagen geben. Die Tore erzielten Mike Kirchner, Faruk Arslan und Yannick Franz. Gegen den VfB Neckarrems, der sich als Zweiter der Gruppe auch für die Endrunde qualifizierte, kamen die SVA-Kicker richtig ins Rollen und begeisterten die Zuschauer beim 4:0-Sieg. Björn Schnitzer traf zwei Mal, Daniel Cheron und Giulio Fiordellisi trugen sich auch in die Liste der Torschützen ein. Das abschließende Hauptrundenspiel gegen die SG Stuttgart-West wurde ebenfalls gewonnen. Björn Schnitzer, Daniele Toch, Daniel Cheron und Giulio Fiordellisi sorgten mit ihren Toren für den 4:2-Sieg.

Gruppe D, Hauptrunde: Viktoria Aschaffenburg (Bayernliga Nord), VfB Neckarrems (Verbandsliga Württemberg), TSV Münchingen (Landesliga Württemberg St. 1), SV Harthausen (Kreisliga C Schwarzwald), SG Stuttgart-West (Kreisliga A Stuttgart)

Für Viktoria Aschaffenburg im Einsatz: Nemanja Saula (TW), Peter Neuberger (TW), Mike Kirchner (1 Tor), Yannick Franz (1 Tor), Johannes Gerhart, Giulio Fiordellisi (3 Tore), Faruk Arslan (2 Tore), Björn Schnitzer (3 Tore), Kevin da Silva, Daniele Toch (1 Tor), Daniel Cheron (2 Tore)

 

Samstag, 10. Januar 2015

10:48: SV Harthausen – Viktoria Aschaffenburg 0:2
Tore für den SVA: Giulio Fiordellisi, Faruk Arslan

12:06: Viktoria Aschaffenburg – TSV Münchingen 3:1
Tore für den SVA: Mike Kirchner, Faruk Arslan, Yannick Franz

13:24: Viktoria Aschaffenburg – VfB Neckarrems 4:0
Tore für den SVA: Björn Schnitzer (2), Daniel Cheron, Giulio Fiordellisi

14:42: SG Stuttgart-West – Viktoria Aschaffenburg 2:4
Tore für den SVA: Björn Schnitzer, Daniele Toch, Daniel Cheron, Giulio Fiordellisi

 

Sonntag, 11. Januar 2015

Endrundenspiele von 09:30 – 14:49 Uhr
Achtelfinalspiele von 15:00 – 16:41 Uhr
Viertelfinalspiele von 17:05 – 17:50 Uhr
Halbfinalspiele von 18:20 – 18:35 Uhr
Kleines Finale um 19:20 Uhr
Finale um 19:35 Uhr

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *