Hot! Viktorias Baustoffmischung: Routiniers und junge Wilde

Die Frage, mit welchen Akteuren beim unterfränkischen Traditionsverein „Lebbe weider“ geht, treibt derzeit die weiß-blauen Gemüter wohl am meisten um.

Fakt ist: Unsere Diva war beim Friseur wegen Hair Extensions und trägt die Haare neuerdings halblang wie unser frischgebackener Neu-Trainer Slobodan Komljenović, körperliche wie emotionale Verjüngungskur inklusive.

Aber was gibt’s in Sachen „Rasenpersonal“ Neues zu berichten? Einer 112-jährigen Dame steht da ein Mindestmaß an Solidität gut zu Gesicht, für die nicht zuletzt die in puncto Statik tragenden Wände Simon Schmidt und Markus Brüdigam garantieren sollen. Während unser Kapitän mit seiner Vertragsunterschrift quasi den Richtkranz über die Viktoria-Baustelle aufzog, hat Brüde noch ein Jahr Vertrag und gilt als fester Bestandteil des wegen der bekannten, widrigen Umstände (Schlechtwetter) sehr schnell hochzuziehenden SVA-Gebäudes.

Da wir gerade bei der Defensive sind, so ist in diesem Kontext zu vermelden, dass das hochtalentierte Viktoria-Eigengewächs Florian Haith, das in der vergangenen Saison ins eiskalte Regionalliga-Wasser geworfen wurde und sich dort bestens assimiliert hat, der Schönbusch-Flora gewogen bleibt. Dem Vernehmen nach soll Florian Haith den Spitznamen „Tower“ haben, was sich am Viktoria-Haus stilistisch gut macht, denn Erker hat man wieder.

Bange richtet sich der Blick dann eher gen Offensive, nachdem zumindest inoffiziell bekannt wurde, dass Peter Sprung, in der Rückrunde als einziger SVA-Akteur einer gewissen Torgefährlichkeit zu bezichtigen, wohl nicht zu halten sein wird und seine Zelte in Richtung Sportfreunde Seligenstadt abbricht. Da fügt es sich gut, dass mit dem seiner Altersklasse entwachsenen U19-Spieler Aytug Kenar ein Goalgetter mit jugendlichem Elan und Frische parat steht, der sich in den Kader von Coach Komljenović spielen möchte.

Es erübrigt sich zu sagen, dass dieser Bericht nur eine Momentaufnahme der Personalplanungen wiedergibt, soweit diese 100-prozentig auf dem Boden der Tatsachen stehen. Nicht berücksichtigt ist das Grundgeräusch der derzeit im Hintergrund laufenden Gespräche der sportlich Verantwortlichen in alle Richtungen. Erst wenn sich diesbezüglich etwas Konkretes ergibt, machen wir dies publik und treten damit in eine neue Bauphase ein.

Alle aktuellen News um den SV Viktoria 01 Aschaffenburg finden Sie immer hier – auf der SVA Facebook Seite!

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *