Hot! Viktorias U13 qualifiziert sich für Zwischenrunde der Kreismeisterschaften

4 Spiele – 4 Siege – 16:0 Tore

Die frisch gebackenen Hallenfußball-Stadtmeister und Brass-Cup Sieger waren am Samstag, den 4. Januar, gleich bei zwei verschiedenen Turnieren am Start, um die Farben von Viktoria Aschaffenburg erfolgreich zu vertreten.

Ein Teil der U13 siegte beim Qualifikationsturnier für die Hallenfußball-Kreismeisterschaften

Um die Hallenfußball-Kreismeisterschaft gewinnen zu können, musste die U13, beheimatet in der Bezirksoberliga Unterfranken, zuerst die Hürde der Vorrunde überwinden. Das Qualifikationstunier für die Zwischenrunde in Mainaschaff fand in Sulzbach am Main statt und wurde im neuen Hallenmodus, dem so genannten Futsal ausgetragen.

Scheinbar mühelos wurden die veränderten Anforderungen, die diese neue Sportart mit sich bringt, adaptiert und auf dem Parkett in die Tat umgesetzt. In allen vier Spielen blieb man ohne Gegentreffer und qualifizierte sich souverän für die Zwischenrunde. Zuerst wurde der TuS Leider mit 2:0 besiegt. Es folgte ein 3:0-Sieg gegen die JFG Mainlimes und ein deutliches 6:0 gegen die SG Strietwald. Im letzten Spiel wurde die JFG Untere Elsava Eschau mit 5:0 abgefertigt.

Trainer Steffen Blenk setzte die folgenden Spieler ein: Giuseppe Masilla (TW), Tim Thorwart (2 Tore), Julian Moro (3), Burak Capanoglu (2), Luis Lippert (3), Morris Rausch (1), Henning Bundschuh (5), Bastian Dummann

Ergebnisse:
SVA – TuS Aschaffenburg-Leider 2:0
JFG Mainlimes – SVA 0:3
SG Aschaffenburg Strietwald – SVA 0:6
SVA – JFG Untere Elsava Eschau 5:0

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *