Hot! Weiß-blaue Indianer kennen keinen (Abstiegs-)Schmerz

Sportliche Desensibilisierungs-Einheit zur rechten Zeit durch das „Team Apache Frankfurt“

„Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr“ – diese alte Volksweisheit müsste auf Viktoria-Verhältnisse bezogen eigentlich lauten: „Was Hänschen lernt, an dem darf sich ruhig auch Hans mal versuchen“.

Wir berichteten vor einiger Zeit an dieser Stelle von einer Trainingsstunde der Viktoria-U12-Jugend im Boxsportzentrum „Kronk Gym“ in der Aschaffenburger Bodelschwingstraße. Da dieses Projekt damals das Prädikat „außerordentlich wertvoll“ erhielt, hat sich nun auch der Ältestenrat derer vom Stamme der Viktoria darauf verständigt, diese ergiebige Quelle erneut anzuzapfen. Wobei unter „Quelle“ der Kontakt verstanden werden sollte, der diese kostenlosen Trainingseinheiten durch seine weit reichenden Verbindungen in die überörtliche Box- und Kickboxszene erst ermöglicht: Toni Kuzmanovski, bayerischer Vizemeister im Kickboxen und Hessenpokalmeister im Boxen bis 65 kg. Zugleich ist er – das war und ist in diesem Kontext nicht ganz unwesentlich – „privat“ Vater eines U11-Viktoria-Spielers. Toni führte die „Abstiegskampfsportler“ vom Schönbusch denn auch gleich in seine gute Stube, das Sportstudio des „Team Apache Frankfurt“, wo sie Seite an Seite mit Welt-, Europa- und deutschen Meistern der Kickboxszene an Basis-Trainingselementen wie Stabilität und Kondition arbeiten konnten. Anschauungsunterricht in mentaler Stärke gab es obendrein.

Viktoria-Kicker zu Gast beim "Apache Team- Frankfurt"

Viktoria-Kicker zu Gast beim „Apache Team Frankfurt“

Unser Bild zeigt die Mannschaft, die aus besagter Trainingsstunde am vergangenen Montag (17. März) im Studio in der Frankfurter Gwinnerstraße (nomen est omen) offensichtlich Siegermentalität aufgesogen hat. Die Unversehrtheit der Mannschaft zeugt zudem davon, dass wirklich starke Männer immer auch genügend geistig durchgebildet sind und das nötige Fingerspitzengefühl besitzen, um unser kostbares japanisches Porzellan nicht zu zerschlagen…

In Kürze besteht im Übrigen die Gelegenheit, die Kämpfer des „Team Apache Frankfurt“ einmal live vor Ort zu erleben. Anlässlich der „Apache Fight Night“ werden sie am 5. April in der Aschaffenburger Stadthalle eine Kostprobe ihres Könnens geben.

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *