Hot! Werner Dreßel neuer Trainer von Viktoria Aschaffenburg

Werner Dreßel ist neuer Trainer des Regionalligisten Viktoria Aschaffenburg. Der 54-jährige tritt die Nachfolge von Antonio Abbruzzese an, von dem sich der Verein am Sonntag getrennt hat.

Werner Dreßel, der als aktiver Fußballer in 229 Bundesligaspielen 45 Tore erzielte, schnürte in der Saison 1991/92 in der Amateuroberliga Hessen für die Viktoria die Fußballschuhe. Als Inhaber der Fußball-Lehrer-Lizenz wird er beim SVA ein Konzept umsetzen, das Jugend- und Seniorenabteilung wieder stärker verzahnen wird: „Ziel muss es sein, aus diesem Traditionsverein einen Ausbildungsverein zu formen, dessen erste Mannschaft von einem starken Unterbau im Jugendbereich profitiert. Unser Vereinsgelände und das BFV-Nachwuchsleistungszentrum bieten hierfür beste Voraussetzungen“.

Vize-Präsident Sport Peter Löhr kommentiert die Entscheidung für den geborenen Hambacher wie folgt: „Werner Dreßel wird unseren Jugendspielern eine Perspektive eröffnen, in der Regionalliga Fuß zu fassen. Seine Erfolge bei Greuther Fürth, wo er eine Vielzahl von Talenten weiterentwickelt und an die erste Mannschaft herangeführt hat, zeigen seine Qualitäten eindrucksvoll. Er wird gemeinsam mit uns weiter daran arbeiten, dass die Viktoria auch in Zukunft die Führungskraft am bayerischen Untermain bleibt“.

Vize-Präsidentin Finanzen Marion Schütz ergänzt: „Obgleich wir mit Werner Dreßel einen absoluten Fachmann verpflichten konnten, der unserem Anforderungsprofil vollständig entspricht, ist es uns gelungen, diese Verpflichtung finanziell so zu gestalten, dass der bestehende Etat des Vereins unabhängig von bisherigen Geldgebern kaum belastet wird“.

Präsident Markus Kammann kommentiert abschließend: „Wir haben einen Trainer mit Bundesliga-Erfahrung verpflichtet, dessen Ziel es ist, gerade die Jugend zu fördern und so in dieser Region zum Erfolg zu kommen. Genau das entspricht den Vorstellungen des Präsidiums und deshalb gehe ich davon aus, dass wir eine sehr gute Wahl getroffen haben“.

Um die Mannschaft optimal auf die verbleibenden 16 Spiele der Regionalligasaison 2012/13 vorzubereiten, hat der neue Cheftrainer den Trainingsbeginn bereits auf Donnerstag, den 10.01.2013, 18 Uhr, auf dem Vereinsgelände an der Kleinen Schönbuschallee vorgezogen.

Exklusive News zur Viktoria erhalten Sie immer auf unserer Facebook Seite.

1 Kommentar

  1. Glückwunsch an die Verantwortlichen der Viktoria. Ein hervorragender Trainer mit viel Erfahrung und dem Willen die gute Jugendarbeit bei der Viktoria Früchte in der Regionalliga tragen zu lassen. Außerdem wird die Verpflichtung dieses Trainers und des Stürmers Peter Sprung bestimmt zusätzliche Zuschauer ins Stadion locken.

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *