Wichtiger Auswärtssieg der U19-Junioren

Trotz Personalproblemen auswärts 3 Punkte eingefahren

Nach der unglücklichen Pokalpleite vergangene Woche gegen den Würzburger FV war die U19-Junioren von Viktoria Aschaffenburg am Samstag, den 14. April, in der Liga in Erlangen gefordert und bestand den Test.

Im Vorfeld der Begegnung musste der neue Trainer Florian Christ zunächst massive Personalprobleme lösen. Da die U17-Junioren noch gute Chancen haben, in die Bayernliga aufzusteigen, wurden drei Kicker aus der U16 zur Aushilfe beordert.

Vor Ort wurde das Spiel aufgrund der parallel laufenden Heimpartie der Aktiven des Gastgebers auf einen recht kleinen und unebenen Nebenplatz verlegt – was dem dezimierten Aschaffenburger Kader durchaus gelegen kam. Im ersten Durchgang war das Heimteam die klar spielbestimmende Mannschaft, doch das defensive Bollwerk der Viktorianer hielt dem Druck stand. Kurz vor dem Seitenwechsel wurde Johannes Rachor im Strafraum gefoult, der gut leitende Schiedsrichter zeigte sofort auf den Punkt. Innenverteidiger Noah Markert ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen und verwandelte sicher.

U19-Junioren gewinnen beim FSV Erlangen-Bruck

Nach dem Seitenwechsel kamen die Schönbusch-Kicker mit zunehmender Spielzeit immer besser in die Begegnung, mussten jedoch zunächst einen Rückschlag hinnehmen. Nach einem harmlosen Freistoß bekam der SVA-Keeper den Ball nicht richtig zu fassen, so dass der Erlangener Spieler keine Mühe hatte, den Ausgleich zu erzielen. Die Gäste ließen sich davon nicht beirren und kamen nach einer Balleroberung und Traumflanke von Markert eingewechselten U16-Spieler Sebastian Zill, der mit einem sensationellen Schuss in den Winkel zur erneuten Führung traf. Die Heimelf warf jetzt alles nach vorne, so dass Räume zum Kontern entstanden. Einen der Vorstöße konnte Johannes Rachor vollenden, er markierte den Treffer zum erlösenden 3:1, bei dem es schließlich blieb.
Einen besonderen Dank richtete der Coach an die Jungs von der U16, die sich schon beim Abschlusstraining wie auch in der Partie selbst als sehr starke Spieler präsentierten.

Am kommenden Sonntag (22. April) trifft die „Christ-Elf“ auf einen direkten Konkurrenten, den Würzburger FV. Anpfiff ist um 13:45 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *