U16-Junioren: Zill-Hattrick in Bergrheinfeld

Viktorias U16-Junioren gewannen klar mit 4:0, ließen im Gefühl des sicheren Sieges aber etwas die Zügel schleifen

Einen nie gefährdeten 4:0-Sieg landeten die U16-Junioren beim weiterhin sieglosen TSV Bergrheinfeld. Nach Manuel Schneiders (Co.-Trainer) Geschmack schien man gegen das Kellerkind etwas zu viel Routine walten lassen, fühlte er sich doch gemüßigt anzufügen: „Im nächsten Spiel soll eine andere Leidenschaft an den Tag gelegt werden.“

Viktoria U16 (B2-Junioren) 2017/2018

In der ersten Halbzeit konnte davon noch keine Rede sein, denn die Viktoria zeigte viel Tordrang, den Sebastian Zill in klassischer Torjägermanier durch Tore in der 11., 20. und 31. Minute in einen lupenreinen Hattrick ummünzte. In der zweiten Halbzeit, in der Esref Can Bayik noch einen Treffer zum 4:0-Endstand draufsetzte (64.), blieben die Schützlinge aber einiges schuldig. „Da haben wir viele falsche Entscheidungen getroffen. Gegen den tiefstehenden Gegner hatten wir naturgemäß viel Ballbesitz, haben allerdings die gebotenen Räume nicht genutzt und zu langsam gespielt“, kratzte man selbstkritisch am Sieg-Firniss.

An nächsten Spieltag (Sonntag, 22.Oktober, 10.30 Uhr) gastiert übrigens der Tabellenführer der U17-Bezirksoberliga Unterfranken, Kickers Würzburg II, zum Spitzenspiel am Schönbusch. Die Kiran-Elf kann dann mit einem Heimsieg für einen Wachwechsel an der Tabellenspitze sorgen. Wer da keine Leidenschaft an den Tag legt…

6. Spieltag – Sonntag, 15. Oktober 2017, 11:00 Uhr

(SG) TSV Bergrheinfeld – Viktoria Aschaffenburg II 0:4 (0:3)

Aschaffenburg: Jonathan Schmatz – Elias Luby (68. Daniel Kuzmanovski), Jan-Philipp Stein, Abdullah Aksoy (33. Nikodem Kraus), Niklas Borger, Esref Can Bayik, Gedas Bucma, Franco Kulla (50. Koray Kücükgünar), Sebastian Zill, Leon Raitz, Louis Matko (Trainer: Cagakan Kiran) Weiter im Kader: Justus Mattern (TW), Nikodem Kraus Tore: 0:1 Sebastian Zill (11.), 0:2 Sebastian Zill (20.), 0:3 Sebastian Zill (31.), 0:4 Esref Can Bayik (64.)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *