Simon Schmidt, der Kapitän der Weiß-Blauen, hat seinen im Sommer auslaufenden Vertrag frühzeitig bis 2021 verlängert und geht im Juli 2020 in seine dann 13. Spielzeit bei Viktoria Aschaffenburg.

Als Schmidt im Januar 2019 seinen Vertrag um eine weitere Saison bis zum 30. Juni 2020 verlängert hatte, gab er zu Protokoll: „Ich fühle mich hier wahnsinnig wohl und denke, dass ich meine Rolle als Führungsspieler in Übereinstimmung mit unserem Trainerteam ausfülle.“ Genau das tut Mr. Viktoria auch in seiner zwölften Spielzeit im Trikot der Weiß-Blauen. Bis zur Winterpause stand der mittlerweile 36-jährige Schmidt in allen 22 Liga-Spielen auf dem Platz, kassierte nur zwei gelbe Karten und lieferte wie gewohnt souveräne Leistungen als Innenverteidiger ab und fehlte obendrein keine einzige Minute.

Kapitän Simon Schmidt hat seinen im Sommer auslaufenden Vertrag bis 2021 verlängert und geht in seine 13. Spielzeit am Schönbusch (© Nikolas Verhoefen)

Bei dieser Präsenz auf dem Platz verwundert es nicht, dass die Verantwortlichen eine frühzeitige Verlängerung mit ihrem Spielführer angestrebt haben. Benedikt Hotz (Vorstand Sport) sagt dazu: „Es freut uns, dass mit Simon unser Kapitän an Bord bleibt und noch ein Jahr dran hängt. Er stellt in der laufenden Saison erneut eindrucksvoll unter Beweis, dass er noch immer in Topform spielt und somit extrem wichtig für unsere Mannschaft ist.” Und Trainer Jochen Seitz schlägt in die gleiche Kerbe: „Simon ist auf dem Spielfeld meine rechte Hand und aufgrund seiner Erfahrung nicht aus der Mannschaft wegzudenken. Schön, dass er als Kapitän vorne weggeht und seinen Vertrag frühzeitig verlängert hat.“

Simon Schmidt ist seit der Saison 2009/10 für die Viktoria Aschaffenburg am Ball (© Björn Friedrich)

Als Lautsprecher hat sich Routinier Schmidt außerhalb der Mannschaft selbst nie verstanden und so hält er sich zur neuerlichen Vertragsverlängerung – fast schon wie gewohnt – betont kurz: „Ich fühle mich wohl und es macht mir nach wie vor großen Spaß bei der Viktoria.”

Eine Karriere für die Vereinsannalen

Seit Januar 2020 ist Schmidt 36 Jahre alt. Die Saison 2019/20 ist seine zwölfte Spielzeit im Trikot der Aktiven von Viktoria Aschaffenburg. Dabei stand er schon über 390 mal in Pflichtspielen für die Weiß-Blauen auf dem Platz. Dazu kommen mehrere Jahre im Viktoria-Nachwuchs und prägende Lehrjahre beim TSV 1860 München (zusammen mit Daniel Baier und Marcel Schäfer). Bevor er erstmals als Aktiver zur Viktoria zurückkehrte lief er noch für den SV Wacker Burghausen und den SV Alemannia Haibach auf. Vor seiner endgültigen Rückkehr an den Schönbusch zur Saison 2009/10 absolvierte er noch zwei Jahre beim damaligen Konkurrenten SV Darmstadt 98 am Böllenfalltor und zählte auch dort zu den Stammkräften.

Mit den Lilien konnte sich Schmidt in der Spielzeit 2007/08 übrigens gegen seine große Liebe Viktoria Aschaffenburg im Endspiel des Landespokal durchsetzen und für den DFB-Pokal qualifizieren. Ein Pokaltriumph mit der Viktoria würde sich nahtlos in die lange und bewegte Karriere von Mr. Viktoria einfügen…

Stand: 6. Februar 2020 // Moritz Hahn