Vom BSG Chemie Leipzig an den Schönbusch: Viktoria Aschaffenburg nimmt Raffael Cvijetkovic (22) unter Vertrag

Viktoria Aschaffenburg vermeldet den ersten Neuzugang, der ab dem 1. Juli 2020 für die Weiß-Blauen auflaufen wird. Vom BSG Chemie Leipzig aus der Regionalliga Nordost kommt der 22-jährige gebürtige Gießener Raffael Cvijetkovic. Der bei Eintracht Frankfurt in der Jugend ausgebildete 1,78 Meter große Spieler kann sowohl auf der linken und rechten Außenbahn eingesetzt werden und hat einen Vertrag bis 2022 unterzeichnet.

Der für die Kaderplanung verantwortliche Sport-Vorstand Benni Hotz sagt: „Es freut mich, dass wir Raffa von uns überzeugen konnten und mit ihm auf beiden Außenbahnen noch flexibler geworden sind. Er besticht durch seine Schnelligkeit, seinen Willen und den Zug zum Tor. Er erfüllt alle unsere Voraussetzungen, kommt aus der Region, hat eine sehr gute fußballerische Ausbildung genossen und schon Erfahrungen in der Regionalliga gesammelt.“


Raffael Cvijetkovic kommt vom BSG Chemie Leipzig an den Schönbusch und hat bei Viktoria Aschaffenburg einen Vertrag bis 2022 unterzeichnet (© Nikolas Verhoefen)

Cvijetkovic spielte in der Jugend für Eintracht Frankfurt in der U17- und U19-Junioren-Bundesliga. Danach wechselte der pfeilschnelle Außenbahnspieler zum 1. FSV Mainz 05 und spielte dort in der Regionalliga Südwest. In der Spielzeit 2019/20 absolvierte der erste Viktoria-Neuzugang 11 Spiele für BSG Chemie Leipzig in der Regionalliga Nordost. Dabei gelang im ein Treffer und zwei Torvorlagen.

Auf die Frage, was ihn vom Wechsel nach Aschaffenburg überzeugt hat, gibt Cvijetkovic zu Protokoll: „Ich hatte stets gute Gespräche mit den Verantwortlichen der Viktoria, die sich sehr um mich bemüht haben. Mir gefällt die Art, wie hier am Schönbusch Fußball gespielt wird. Der Trainer legt viel Wert auf Taktik und das ist genau der Fußball, für den ich bei der Eintracht in Frankfurt und danach in Mainz ausgebildet worden bin. Ich freue mich wieder ein Stück in Richtung Heimat zu kommen und für diesen tollen Verein zu spielen.“

Trainer Jochen Seitz, der bekanntermaßen Wert auf eine ausgezeichnete fußballerische Ausbildung legt, freut sich auf seinen neuen Spieler im Team: „Raffael ist ein junger und entwicklungsfähiger Spieler, der eine tolle Ausbildung im NLZ bei Eintracht Frankfurt genossen hat. Ebenso hat er bereits wertvolle Erfahrungen in der Regionalliga in Leipzig und Mainz gesammelt und weiß, was nötig ist, um dort bestehen zu können. Es ist schön, dass wir einen so talentierten Spieler von unserer Philosophie überzeugen konnten.”

Wir wünschen Raffael Cvijetkovic viel Erfolg bei Viktoria Aschaffenburg in der Regionalliga Bayern.


Unterstütze Viktoria Aschaffenburg

Unterstütze die Weiß-Blauen auch im world wide web und folge uns auf Instagram: https://instagram.com/viktoria01aschaffenburg/ und bei Facebook: https://facebook.com/sva01.de/


Stand: 23. Juni 2020 / Verfasser: Moritz Hahn