Silas Zehnder kehrt nach Ablauf der Ausleihe zurück zum SV Darmstadt 98 und gehört fortan dem Lilien-Kader für die 2. Bundesliga an

Zwei Spielzeiten war der mittlerweile 21-jährige Silas Zehnder vom SV Darmstadt 98 an Viktoria Aschaffenburg ausgeliehen. Erklärtes Ziel war es, das hoffnungsvolle Talent nach langer Verletzungspause wieder an das Profi-Team der Lilien heranzuführen. Am 30. Juni 2020 endete die zweite Leihperiode planmäßig und der Traum von der Rückkehr in den Profi-Kader wird für Silas nun Wirklichkeit.

Sport-Vorstand Benni Hotz macht keinen Hehl aus seiner Freude: „Es freut mich natürlich persönlich sehr für Silas, dass er die Chance bekommt, sich bei Darmstadt 98 zu beweisen und den nächsten Schritt in seiner Karriere machen zu können. Er hat sich nach seiner Verletzung immer gesteigert und sich bei uns zum Stammspieler entwickelt. Dabei hat er sich sportlich und auch persönlich weiterentwickelt.“ Zehnder hat die Zeit am Schönbusch genutzt, sich auf dem Platz stetig gesteigert und nebenher seine Ausbildung vorangetrieben. Hotz ergänzt deswegen: „Für diese Chance hat er sehr viel investiert und sie sich definitiv verdient. Und wir möchten an dieser Stelle den Verantwortlichen vom SV Darmstadt 98 für die tolle Zusammenarbeit danken.”


Silas Zehnder Zeit am Schönbusch endete planmäßig nach Ablauf der Ausleihe am 30. Juni 2020. Ab sofort gehört Silas wieder zum Kader des SV Darmstadt 98 in der 2. Bundesliga (© Björn Friedrich)

Dass der Traum von Zehnder – der am letzten Spieltag der Saison 2016/17 für die Lilien unter Trainer Torsten Frings gegen Borussia Mönchengladbach in der Bundesliga debütiert hat – nun Realität wird, liegt vor allem daran, dass er sich bei der Viktoria stetig steigern konnte und in Jochen Seitz einen versierten Trainer fand, der ihn dabei ideal förderte.

Zehnders Bilanz im Trikot der Weiß-Blauen kann sich sehen lassen. Trotz Verletzung zu Beginn seiner ersten und Abbruch seiner zweiten Spielzeit am Schönbusch brachte es der 21-jährige auf 41 Pflichtspieleinsätze in der Liga und im Pokal und stand dabei insgesamt 31 mal in der Startelf.

Seitz fasst die Entwicklung wie folgt zusammen: „Silas hat sich bei uns unglaublich weiterentwickelt und es spricht bei aller gebotenen Bescheidenheit auch für unsere Arbeit, dass sich ein Spieler für eine Mannschaft in der 2. Bundesliga empfohlen hat. Uns freut es für Silas, weil er extrem ehrgeizig ist und charakterlich ein wirklich feiner Mensch ist.”

Silas Zehnder, dessen Ausleihe am 30. Juni 2020 planmäßig endete und dessen Zukunft im Profi-Fußball liegt, lässt es sich nicht nehmen, sich in eigenen Worten von der Viktoria-Familie zu verabschieden:

„Liebe Fans, liebe Vereinsmitglieder, die letzten beiden Jahre bei der Viktoria waren für mich eine wertvolle Erfahrung und prägend für meine persönliche und fußballerische Weiterentwicklung. Ich bin sehr dankbar für die Unterstützung seitens des Trainerstabs, der Vereinsführung und natürlich des Teams. Es ist nun der Tag gekommen, um Abschied zu nehmen und um den nächsten Schritt in meiner Karriere zu machen. Erlebnisse, wie das Toto-Pokal Finale vor über 6.000 Zuschauern, werde ich immer in Erinnerung behalten! Ich wünsche dem Verein für die Zukunft alles erdenklich Gute und weiterhin viel Erfolg!”

Silas Zehnder

Die Suche nach Neuen läuft auf Hochtouren

Sport-Vorstand Benni Hotz, der sich nach den Abgängen von Björn Schnitzer (zum SC Hessen Dreieich) und Pasqual Verkamp (zum FC Carl Zeiss Jena) aktuell mit Hochdruck um möglichst adäquate Neuzugänge bemüht, äußert sich zu den noch offenen Positionen im Kader der Weiß-Blauen: „Wir stehen bereits mit möglichen Neuzugängen in Kontakt. Die Rückkehr von Silas zu den Lilien hat dabei weniger Auswirkungen auf unsere Kaderplanungen, da wir mit Hamza Boutakhrit, Daniel Cheron, Philipp Beinenz und Hendrik Ehmann auf der linken defensiven Außenbahn stark besetzt sind.“ Und weiter: „Wir sind – das ist kein Geheimnis – auf der Suche nach zwei neuen Offensivakteuren, die die Lücke schließen können, die Schnitzer und Verkamp hinterlassen haben.“


Unterstütze Viktoria Aschaffenburg

Unterstütze die Weiß-Blauen auch im world wide web und folge uns auf Instagram: https://instagram.com/viktoria01aschaffenburg/ und bei Facebook: https://facebook.com/sva01.de/


Stand: 22. Juli 2020 / Verfasser: Moritz Hahn